Das Funktechnische Museum

Die Daueraustellung Kommunikation im Wandel der Zeit im Freilichtmuseum Hessenpark wurde im März 2000 offiziell eröffnet. Die Grundidee war der Aufbau einer Radio-Fernseh-Werkstatt aus den 50er Jahren, sowie der Aufbau einer Funkstation mit Ausbildungsstation und Erklärungen über die Grundlagen der Funk- und Radiotechnik.

Die Arbeiten der freiwilligen Mitarbeiter begannen Mitte 1999 und beinhalteten den Ausbau des ersten Stockwerkes des Hauses Rauschenberg (Apotheke) am Marktplatz. Die Ausstellung wird seitdem kontinuierlich erweitert. Im Jahr 2005 wurde im Beisein des Urenkels von Ferdinand Braun das Haus aus Rauschenberg auf "Ferdinand Braun Haus" getauft. Ausführlichere Informationen zur Geschichte finden Sie unter Geschichte des funktechnischen Museum.

Auf den folgenden Seiten möchten wir das Funktechnische Museum vorstellen und einen Einblick in unsere Arbeit geben.